Konsultation der EU-Kommission zur #Europeana

>
> Europeana, die digitale Plattform Europas für das Kulturerbe, wird
> einer unabhängigen Bewertung unterzogen, um ihre künftigen Optionen zu
> bewerten. Das Ziel besteht darin, eine Reihe von Stimmen aus der
> Kultur, der Bildung, der Forschung und der Kreativwirtschaft sowie aus
> allen Mitgliedstaaten zu hören.
>
> Sie werden gebeten, an der Konsultation teilzunehmen, indem Sie den
> Fragebogen als Bürger, Fachleute und/oder im Namen Ihrer Organisation
> ausfüllen. Der Fragebogen ist in deutscher Sprache verfügbar:
>
> Wir bitten Sie auch um Ihre Hilfe bei der Weiterleitung des
> Fragebogens an Ihre berufsständischen Netzwerke, Mitglieder und
> Personen, die ein Interesse am Online-Kulturerbe haben.
>
> Die Konsultation endet am 14. Januar 2018.


> https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/europeana
> bzw.
> https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/europeana?surveylanguage=DE in deutscher Sprache.


>
> Deutsche Digitale Bibliothek
> c/o Deutsche Nationalbibliothek
> Adickesallee 1, D-60322 Frankfurt am Main
>

>
> https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de
> DDBpro: https://pro.deutsche-digitale-bibliothek.de
> Facebook: https://www.facebook.com/ddbkultur
> Twitter: https://www.twitter.com/ddbkultur
> Newsletter: https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/user/newsletter
>

via

> museums-themen mailing list
> museums-themen@lists.htw-berlin.de
> https://lists.htw-berlin.de/mailman/listinfo/museums-themen

gute liste


cc AKI-list
cc rohrpost

KW46 ... OpenSpace 2017

Neues vom Büchermarkt
Do, 16. November 2017
19:30-21:00 Uhr

Buchvorstellung von Eva Roll
^
Beschreibung
Jedes Jahr im Oktober findet die Frankfurter Buchmesse, die größte
Bücherschau der Welt, statt. Die Zahl der Aussteller ist groß, die
Zahl der Bücher überwältigend und macht dem Bücherfreund häufig die
Wahl zur Qual. Aus der Fülle der Neuerscheinungen werden Romane und
Erzählungen, Krimis und historische Titel vorgestellt.
In Kooperation mit der Gemeindebücherei Jettingen und der Buchhandlung
Schäufele.
^
Veranstaltungsort
Gemeindebücherei Jettingen
^
Kosten
ohne Gebühr / Anmeldung nicht erforderlich
^
Veranstalter
vhs Jettingen und Gemeindebücherei Jettingen

https://www.jettingen.de/de/Aktuelles/Veranstaltungen/Veranstaltung?view=publish&item=eventDate&id=1313



wg oben ein cc an die AKI-list
ab hier querbeet ...



Viele Grüße, Karl Dietz
http://blog.karldietz.de
mobil 0172 / 768 7976

Effektive und kreative Recherche im Internet
https://www.facebook.com/karldietz40




>> 6 Herrenberg
>>
>> 6.2 Herrenberger Bücherabend am 17.11. in der Stadtbibliothek
>> 6.3 BUND-Ausstellung ab 27.11. in der Stadtbibliothek
>> 6.4 Familiensonntag am 19.11. in der Stadtbibliothek
>> 6.5 Deutsch-englischer Stammtisch in Herrenberg
>> 6.6 9. Herrenberger Gründungsmeeting am 28.11. im Coworking Space
>> 6.7 Licht & Dunkel - Galerie der Stadt Herrenberg
>> 6.8 Kommunales Kino in der VHS Herrenberg
>> 6.9 MenschFacetten: Ausstellung in der Stadtbibliothek
>> 6.10 Linuxstammtisch am 24.11. im H+ Hotel
>> 6.11 Figurentheater mit Christine Kuemmel
>> 6.12 Esperanto in Herrenberg
>> 6.13 Skulpturenpfad Jerg Ratgeb
>>
>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/Hauptseite#Herrenberg
>>
>>
>>
>>
>>
>>
>>
>>> Seminar
>>> "Digital und kreativ – Schulbibliotheken auf dem Weg in die Zukunft"
>>> Donnerstag, 16. November 2017, sind noch wenige Plätze frei.
>>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/Ekz
>>>
>>>
>>>
>>>
>>>

on air


>>> Führung durch den ehemaligen Führerbau Arcisstraße 12
>>> 30.11.2017 / 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
>>> Referent Dr. Alexander Krause
>>> Teilnahmegebühr kostenlos
>>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/MAID
>>>
>>>
>>>
>>>
>>>
>>>> ULB Darmstadt‏ @ULB_DA
>>>> Wir werden 450 Jahre alt! Und dazu laden wir Sie/Euch herzlich ein:
>>>> Festakt am 16. November (dieser Donnerstag) mit einem
>>>> Vortrag zur "Rückkehr der Bibliothek als Universalraum"
>>>> von Prof. Dr. Horst Bredekamp
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>
>>>>> 19. November 2017, Sonntag,
>>>>> Durch das Weltnaturerbe Grumsiner Forst (Südtour)
>>>>> mit dem Förster Tobias Schramm
>>>>>
>>>>>
>>>>>
>>>>>
>>>>>
>>>>>
>>>>>
>>>>>
>>>>>> 29. Tübinger Cryptoparty - 18.11.
>>>>>>
>>>>>> 18. November 2017 um 15 Uhr
>>>>>> Welt-Ethos-Institut Tübingen Hintere Grabenstr. 26
>>>>>>
>>>>>> Mit Vortrag von Susanne Lang (Berlin):
>>>>>> Twitter und Co - Werkzeuge von Trump, den Parteien und der Polizei -
>>>>>> Wie Soziale Medien unsere Gesellschaft verändern
>>>>>>
>>>>>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/2017#29._T.C3.BCbinger_Cryptoparty_-_18.11.
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>>>>>> Solidarisch aktiv sein und gut leben? – Transformationsprozesse im
>>>>>>>>>> Außen und Innen
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>> 16.11.-19.11. Eberswalde, Forstbotanischer Garten
>>>>>>>>>> Teilnehmerbeitrag 50€-70€ (nach Selbsteinschätzung)
>>>>>>>>>> inkl. 9 bioregionaler Mahlzeiten; Kinderbetreuung, wenn gewünscht
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>> http://hebewerk-eberswalde.de/Veranstaltung/solidarisch-aktiv-sein-und-gut-leben-transformationsprozesse-im-aussen-und-innen/
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>> Material der LpB BW
>>>>>>>>>>>>> http://www.lpb-bw.de/georg-elser.html
>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>> incl.
>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>> „Ich habe den Krieg verhindern wollen – Georg Elser und das Attentat
>>>>>>>>>>>>> vom 8. November 1939"
>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>> Die Wanderausstellung ist ein Angebot der Landeszentrale für
>>>>>>>>>>>>> politische Bildung Baden-Württemberg, der Gedenkstätte Deutscher
>>>>>>>>>>>>> Widerstand, realisiert mit Förderung durch die Baden-Württemberg
>>>>>>>>>>>>> Stiftung. Die Ausstellung kann ausgeliehen werden.
>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>> Diese Wanderausstellung zeigt die politisch-moralische Motivation
>>>>>>>>>>>>> Elsers und seinen aktiven Widerstand gegen den Nationalsozialismus.
>>>>>>>>>>>>> Insgesamt 29 Ausstellungsfahnen stellen sein Leben, die Hintergründe
>>>>>>>>>>>>> zum Bombenanschlag sowie die anschließenden Vernehmungen durch die
>>>>>>>>>>>>> Gestapo dar.
>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>> Aktuell ist die Ausstellung vom 23. Oktober bis 14. November 2017 in
>>>>>>>>>>>>> Konstanz (Zollamt KN Kreuzlinger Tor (im Erdgeschoss), Kreuzlinger
>>>>>>>>>>>>> Str. 53, 78462 Konstanz) zu sehen.
>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>
>>>>>>>>
>>>>>>>> in 2019 sind es dann 80 jahre, dass georg diese mutige tat ausführte.
>>>>>>>> leider ohne erfolg. mehr zu georg auch im AKI-wiki
>>>> dort dann auch der neue termin der ausstellung oben. so es einen gibt.
>>>>
>>>>
>>>>>>>>>>>>>> MenschFacetten: Ausstellung ab 09.11. in der Stadtbibliothek
>>>>>>>>>>>>>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/Hauptseite#MenschFacetten:_Ausstellung_in_der_Stadtbibliothek
>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>> sehenswert
>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>>> ULB Darmstadt‏ @ULB_DA
>>>>>>>>>>>>>>>> Ausstellung
>>>>>>>>>>>>>>>> "Meilensteine der Bibliotheksgeschichte"
>>>>>>>>>>>>>>>> ab 10. November 2017
>>>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 14 Zamenhof-festoj en 2017
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 14.4 Zamenhof-festo in Stuttgart - 10.12.
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/Esperanto
>>>>>>>>>
>>>>>>>>> s.a.
>>>>>>>>>
>>>>>>>>> Esenco kaj estonteco de la lingvo internacia / L. L. Zamenhof
>>>>>>>>> http://hdl.handle.net/11013/3348 ISBN: 91-7303-114-7
>>
>>
>> vorschau
>>
>>
>> Bei der Gestaltung von Newslettern gibt es einiges zu beachten, denn
>> schon Kleinigkeiten können darüber entscheiden, ob eine Mail gelesen
>> wird oder nicht.
>> Unser Referent Dr. Torsten Schwarz von Absolit Dr. Schwarz Consulting
>> präsentierte uns 22 Checkpunkte für die professionelle
>> Newslettererstellung.
>>
>> Auch du willst die Grundlagen der E-Mailing- und Newsletter-Konzeption
>> kennenlernen? Dann sichere dir einen Platz im
>> Seminar "E-Mail- und Newsletter-Marketing"
>> am 08. Dezember in München. Jetzt anmelden:
>> https://www.medien-akademie.de

smile. fine foto anbei als vorschau auf #advent17. siehe auch:
http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/Adventskalender_2017

Annemarie Schwarzenbach (1908-1942)

Heute ist ihr 75. Todestag

http://www.deutschlandfunk.de/vor-75-jahren-todestag-der-schriftstellerin-annemarie.871.de.html


s.a.


Virtuelle Ausstellung
www.nb.admin.ch/schwarzenbach
ab 23.5.2008

via

2008-05-25
> Medienmitteilung
>
>
> Das Schweizerische Literaturarchiv ehrt Annemarie Schwarzenbach
>
>
> Am 23. Mai wäre Annemarie Schwarzenbach 100 Jahre alt geworden. Das
> Schweizerische Literaturarchiv ehrt die Schriftstellerin und Fotografin mit
> einem Festvortrag und einer Präsentation ausgewählter Reisebilder auf der
> Webseite der Schweizerischen Nationalbibliothek. Ende Mai geht zudem deren
> neue Archivdatenbank online, die zweitausend von Schwarzenbachs Fotografien
> der Forschung zugänglich macht.
>
>
> Annemarie Schwarzenbach (1908 - 1942) ist bedeutend für ihre
> Reisereportagen, die sie in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts
> verfasste. Sie bereiste damals wenig besuchte Weltgegenden in vier
> Kontinenten: Europa, Asien, Amerika und Afrika. Ihre Berichte darüber
> veröffentlichte sie in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften, unter
> anderem in der National-Zeitung, der Neuen Zürcher Zeitung, der Weltwoche,
> der Zürcher Illustrierten und in "Sie und Er". Dabei zeichnete Schwarzenbach
> nicht nur für den Text verantwortlich, sondern auch für das Bild. Ihre
> Fotografien befinden sich seit 1980 im Schweizerischen Literaturarchiv (SLA)
> der Nationalbibliothek in Bern. Anlässlich des 100. Geburtstags der
> Schriftstellerin macht das SLA eine Auswahl der fotografischen Sammlung
> allgemein zugänglich und würdigt Schwarzenbach mit einer öffentlichen
> Veranstaltung.
>
>
> Reisen als Notwendigkeit
>
> Den Festvortrag am 23. Mai hält die Literaturwissenschaftlerin und
> Publizistin Klara Obermüller. Unter dem Titel "Am Ende aller Wege" stellt
> sie Schwarzenbachs Reportagen in den Kontext zeitgenössischer und heutiger
> Reiseberichte und arbeitet ihre spezifische Qualität heraus: Obermüller wird
> die Grenzerfahrungen der Reisen im geographischen wie im existentiellen
> Sinne thematisieren und die historische wie die gegenwärtige Aktualität
> dieser Reiseberichte ansprechen.
>
>
> Virtuelle Ausstellung
>
> Eine virtuelle Ausstellung auf der Webseite der Schweizerischen
> Nationalbibliothek (www.nb.admin.ch/schwarzenbach) zeigt drei von
> Schwarzenbachs Reisen: in die Südstaaten der USA, nach Persien, Afghanistan
> und Indien sowie nach Afrika. Dank der detaillierten Recherchen des SLA ist
> es erstmals möglich, den genauen Reiserouten der Schriftstellerin anhand
> ihrer eigenen Aufnahmen zu folgen. Durch die Linse der Fotografin vermittelt
> sich dem Betrachter, der Betrachterin ein Bild des Alltagslebens der
> bereisten Gebiete ebenso wie der damaligen Reisebedingungen.
>
>
> Archivmaterial online: HelveticArchives
>
> Vor allem für Forschende bestimmt ist die Auswahl von rund 2'000
> Schwarzenbach-Fotografien, die, als erste Sammlung überhaupt, ab Ende Mai in
> der neuen Archivdatenbank der Schweizerischen Nationalbibliothek zugänglich
> sind (www.nb.admin.ch/helveticarchives). HelveticArchives eröffnet der
> Wissenschaft neue online Recherche- und Abfragemöglichkeiten in den
> Archivsammlungen der Schweizerischen Nationalbibliothek. Alle drei Monate
> wird die Datenbank um neue Dokumente erweitert. Zunächst wird es sich dabei
> um Fotografien aus dem SLA und der Graphischen Sammlung handeln; später soll
> die Datenbank auf alle Arten von Archivdokumenten ausgeweitet werden.
> HelveticArchives wird damit quasi zur Zwillingsschwester der
> Bibliotheksdatenbank Helveticat, in der Bücher, Zeitungen und Zeitschriften
> erfasst sind.
>
>
>
> Veranstaltung: 23.5.2008, 18.30 Uhr, "Am Ende aller Wege", Festvortrag von
> Klara Obermüller in der Schweizerischen Nationalbibliothek, Eintritt frei
>
> Virtuelle Ausstellung: www.nb.admin.ch/schwarzenbach (Interaktive
> Ausstellung verfügbar ab 23.5.2008)
>
> Schwarzenbach-Fotos im SLA: www.nb.admin.ch/helveticarchives (aktiv ab Ende
> Mai 2008)
>
>
>
> ==============================================
>
> Arbeitskreis fuer Information - AKI-Stuttgart
> http://www.aki-stuttgart.de
>
> ==============================================
>

Leben in einer Welt ohne Buchstaben

Leben in einer Welt ohne Buchstaben

Ausstellung zu Lebenswelten funktionaler Analphabeten
in der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers in Mainz


7,5 Millionen Menschen in Deutschland sind funktionale Analphabeten,
d.h. sie können nur unzureichend lesen und schreiben. Einblick in ihre
„Welt ohne Buchstaben" gibt die aktuelle Medienausstellung in der
Zentrale der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers, Bonifaziustürme.

Die Ausstellung, konzipiert und gestaltet vom Bundesverband für
Alphabetisierung, dokumentiert anhand von Schautafeln
Alltagssituationen, die Menschen ohne oder mit geringer Lesekompetenz
nur schwer oder gar nicht bewältigen können.

Ergänzt wird sie durch eine große Auswahl an Lektüre in leichter
Sprache, Sachbücher zur Alphabetisierung, Literatur für
Multiplikatoren und Kurse.
Die Ausstellung läuft vom 02. bis 25. November 2017.
Alle Medien können wie immer sofort ausgeliehen werden.

Plakat zur Ausstellung PDF-Datei, 1,98 MB
Homepage Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.
Analphabetismus auf Wikipedia


http://www.bibliothek.mainz.de




Viele Grüße, Karl Dietz
http://blog.karldietz.de
mobil 0172 / 768 7976

Effektive und kreative Recherche im Internet
https://www.facebook.com/karldietz40




>> 05.06.2008
>> Ausstellungen
>>
>> Das Stundenbuch des Herzogs von Bedford
>> in Mainz
>>
>> Die Mainzer Stadtbibliothek präsentiert in einer Ausstellung ein
>> Faksimile des mittelalterlichen Stundenbuchs des Herzogs von Bedford.
>>
>> Die Ausstellung (6. Juni -- 6. September) wird zusammen mit dem
>> Faksimile Verlag Luzern gestaltet, der das bedeutende Stundenbuch in
>> einer limitierten Auflage von 980 Exemplaren faksimiliert hat -- zum
>> stolzen Preis von 11.900 Euro. Mit 1288 Abbildungen zu biblischen Themen
>> und Szenen aus der antiken Mythologie ist das Bedford-Stundenbuch, das
>> in der British Library in London aufbewahrt wird, das bilderreichste
>> Stundenbuch des Mittelalters. Der Name des Künstlers, in dessen
>> Werkstatt es im Jahre 1410 begonnen wurde, ist nicht bekannt. So wurde
>> er nach seinem Auftraggeber, John of Lancaster, Herzog von Bedford und
>> Regent des englischen Königs in Frankreich, benannt. In der Ausstellung
>> sind 40 Miniaturseiten der Faksimile-Edition zu sehen, außerdem können
>> die Besucher in einem Exemplar blättern.
>> Die Stadtbibliothek Mainz ergänzt die Ausstellung durch ein Gebetbuch im
>> Original, das ebenfalls dem Bedford-Meister und seiner Werkstatt
>> zugeschrieben wird, und sich heute in ihrem Besitz befindet.
>>
>> http://www.bibliothek.mainz.de
>>


>>
>>
>> ----
>> OS5 - adaptive eLearning / know how transfer / monitoring
>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/OS5
>> ----
>>

#BIBchatDE ... 10 Jahre #Onleihe

Hallo alle,

diese Woche war der


=== 8. BIBchatDE am 06.11.2017 ===
Jeden ersten Montag im Monat von 20-21 Uhr
wird auf Twitter über Bibliotheken diskutiert.


Es ging um die "nichtnutzung von bibliotheken"


Bei vorträgen zu E-Books & Onleihe nenne ich bei den vorteilen von ebooks gerne:
leichter als print,
schriftgrösse ist variabel,
lesen bei dunkelheit ohne zusatzlicht
suche im text ist möglich ...

Seit dem #bibchatde am 06.11. kann ich zukünftig ergänzen:
ebooks sehen immer aus wie neu. smile.

Für alle, die am 06.11. nicht mitgelesen haben:
das meistgenannte argument für die nichtnutzung von öffentlichen
bibliotheken war: die bücher sehen verratzt aus und sie riechen
komisch.


Auch die onleihe wurde einige Male genannt beim bibchatde. siehe auch:

Ein aktuelles Interview zu "Zehn_Jahre Onleihe"
mit dem divibib-Chef Dr. Jörg Meyer via ekz-report Nr. 2/2017.
http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/Digitales_Lesen#Zehn_Jahre_Onleihe



Viele Grüße, Karl Dietz
http://blog.karldietz.de
mobil 0172 / 768 7976

Effektive und kreative Recherche im Internet
https://www.facebook.com/karldietz40

Aktuelle Stellen im AKI-wiki
http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/JOBmooc